STADT DER IDEEN.
HEIMAT DES FORTSCHRITTS.

Hauptmenü öffnen

Datenschutz

 

Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart informiert Sie gemäß der EU‐Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Verantwortliche im Sinne der DSGVO
Landeshauptstadt Stuttgart
Marktplatz 1
70173 Stuttgart
E‐Mail:  info@stuttgart.de

Online-Angebot
Die konkreten Angaben zu den Verantwortlichen für das Online‐Angebot www.stuttgarter-innovationspreis.de finden Sie im Impressum.

Datenschutzbeauftragter der Landeshauptstadt Stuttgart
Unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie hier. Den behördlichen Datenschutzbeauftragten der Landeshauptstadt Stuttgart erreichen Sie unter poststelle@dsb.stuttgart.de. Dieser erteilt Ihnen auch Auskunft zu Ihren Rechten als betroffene Person nach der EU‐Datenschutz‐Grundverordnung.

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, die die Landeshauptstadt Stuttgart nicht betreffen, können Sie sich gerne an den Landesbeauftragten für Datenschutz wenden. Das ist Ihr zentraler Ansprechpartner des Landes Baden‐Württemberg für Datenschutz. Dort können Sie auch eine Beschwerde einreichen.

 

Datenverarbeitung im Rahmen des Wettbewerbs

Umfang, Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart erhebt Ihre Daten zum Zwecke der Teilnahme und Auswahl der Gewinner des Stuttgarter Wirtschafts- und Innovationspreises. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung im Folgenden ist für die Durchführung des Innovationspreises als Maßnahme der kommunalen Wirtschaftsförderung erforderlich und beruht hinsichtlich des gesamten Verfahrens auf Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO in Verbindung mit § 4 LDSG Baden-Württemberg. Soweit die Datenverarbeitung die Weitergabe an die Jury und das Expertengremium betrifft sowie die Veröffentlichung der Nominierten und Preisträger, so stützt sie sich auf eine Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Eine sonstige Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Aufbewahrung und Löschung der erhobenen Daten
Alle Daten werden 24 Monate nach der Preisverleihung gelöscht. Ausnahme: Die Nominierten und Preisträger werden im Internet veröffentlicht, hier wird keine Löschung durchgeführt.

Ihre Rechte
Soweit die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Auf Ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch bezüglich aller Ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten auf der Grundlage von Art. 15 bis 21 DSGVO weisen wir Sie ausdrücklich hin.

Allgemeine Datenverarbeitung

Bei einem Besuch unserer Internetpräsenz verarbeiten wir personenbezogene Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (Datenschutzgrundverordnung‐DSGVO, Telemediengesetz‐TMG, Bundesdatenschutzgesetz‐BDSG, Landesdatenschutzgesetz Baden‐Württemberg‐LDSG Ba‐Wü, Rundfunkstaatsvertrag‐RStV).

Im Folgenden geben wir Ihnen Informationen über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten, wenn Sie eine unserer Internetseiten besuchen.

Nutzungsdaten

Bei jedem Zugriff auf eine der vorgenannten Seiten und bei jedem Abruf einer Datei, werden automatisch über diesen Vorgang allgemeine Daten in einer Protokolldatei gespeichert. Die Speicherung dient ausschließlich systembezogenen und statistischen Zwecken (auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO), sowie in Ausnahmefällen zur Anzeige von Straftaten (auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DSGVO).

Eine Weitergabe der Daten an Dritte oder eine sonstige Auswertung findet nicht statt, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung dazu. 

Im Einzelnen wird über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert:

- Name der abgerufenen Datei
- Datum und Uhrzeit des Abrufs
- übertragene Datenmenge
- Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
- Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
- Verwendetes Betriebssystem
- Suchbegriffe mit Datum und Uhrzeit
- Provider

Personenbezogene Daten

An einigen Stellen unserer Internetangebote haben Sie die Möglichkeit, freiwillig personenbezogene Angaben zu machen: beispielsweise in Kontaktformularen oder bei der Newsletter‐Anmeldung.

Kontakt
Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z. B. über Telefon oder E‐Mail), speichern wir Ihre Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage, sowie für den Fall, dass eine weitere Korrespondenz stattfinden sollte. Ihre Daten werden gelöscht, sobald Ihre Anfrage vollständig bearbeitet und/oder beantwortet wurde. Im Rahmen des täglichen Backups werden sie dort noch bis zu 30 Tage gespeichert. 

Newsletter/News
Wenn Sie den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E‐Mail‐Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E‐Mail‐Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.

Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter‐Versendung nutzen wir das sogenannte Double‐Opt‐in‐Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs‐E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird  Sendinblue GmbH verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Sendinblue GmbH übermittelt. Sendinblue ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Sendinblue ist ein zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz‐Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde. Sendinblue verarbeitet die personenbezogenen der Newsletterabonnenten lediglich in unserem Auftrag und nach unserer Weisung auf Grundlage eines mit dem Unternehmen geschlossenen Vertrages über die Auftragsverarbeitung nach Art. 28 Abs. 3 DSGVO.

Weitere Informationen finden Sie hier:  https://de.sendinblue.com/legal/privacypolicy/

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Newsletter‐Versands ist Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E‐Mail‐Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Abmelden“‐Link im Newsletter.

Cookies und Analyse‐Tool Matomo

Verwendung technisch notwendiger Cookies

Das Angebot verwendet sogenannte Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die über einen Internetbrowser auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät abgelegt und gespeichert werden. Neben Cookies, die lediglich während einer Sitzung benutzt und nach Ihrem Website‐Besuch gelöscht werden („Session Cookies“), können Cookies auch benutzt werden, um Nutzereinstellungen und andere Informationen über eine bestimmte Zeit (z.B. zwei Jahre) zu speichern („permanente Cookies“). Cookies dienen dazu, Ihnen Zugang zu unserm Angebot über die Verwendung unserer Internetseite zu ermöglichen.

Wir setzen in einigen Bereichen unserer Website sogenannte technisch notwendige Cookies ein. Durch solche Dateielemente kann Ihr Computer als technische Einheit während Ihres Besuchs auf einer unserer Internetseite identifiziert werden. Einige Funktionen unserer Internetseiten können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Notwendige Cookies helfen dabei, eine Internetseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Internetseite ermöglichen. Die Internetseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Sofern durch einzelne von uns implementierte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Die Verarbeitung erfolgt zur Ermöglichung der Funktionsweise unserer Website und des online Magazins. Sie ist daher zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

Sie können das Setzen von Cookies durch die entsprechende Einstellung Ihres Internetbrowsers selbst bestimmen. Über die Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies zulassen, deaktivieren oder einschränken. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit gelöscht werden.

Denken Sie bitte daran, dass die Nutzung unserer Internetseiten bei Nichtverwendung von Cookies unter Umständen nicht in allen Funktionen vollumfänglich nutzbar ist. 

Verwendung des Analyse‐Tools Matomo

Unsere Internetseite benutzt Matomo (https://matomo.org), eine Open‐Source‐Software zur Analyse der Besucherzugriffe auf dieser Seite. 

Matomo verwendet so genannte Cookies, Textdateien, die auf Ihren Computern gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Seiten durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Seiten werden auf unseren Servern in Deutschland gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Die IP‐Adresse jedes Besuchers wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. 

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen unserer Seiten vollumfänglich nutzen können. 

Sie können der Verwendung Ihrer Daten durch Matomo auch widersprechen, indem sie von der nachfolgenden dargestellten Möglichkeit Gebrauch machen. 

Dabei wird auf Ihrem Browser ein Cookie gespeichert, der lediglich die Information enthält, dass über Sie durch Matomo keinerlei Daten erhoben werden dürfen. Zuvor bereits abgelegte Cookies werden dann gelöscht. Sollten Sie jedoch einmal sämtliche Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie der Verwendung Ihrer Daten ggf. erneut widersprechen. 

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse‐Cookie abgelegt werden darf, um uns die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, können Sie durch Klicken des folgenden Links den Matomo‐Deaktivierungs‐Cookie in Ihrem Browser ablegen. 

Wir stützen den Einsatz des vorgenannten Analyse‐Tools auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO: die Verarbeitung erfolgt zur Analyse des Nutzungsverhaltens und ist daher zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich.

Sie haben hier die Möglichkeit, das Tracking zu deaktivieren oder wieder zu aktivieren:

Social Media

Social Media „Seite‐Teilen“‐Funktion

Auf stuttgarter-innovationspreis.de finden Sie neben dem Top-Sprung-Icon die „Seite teilen“‐Funktion. Diese Funktion ist lediglich als Link zu LinkedIn und Twitter eingebunden. Wenn Sie eines der Logos anklicken, werden Sie auf die entsprechende Internetseite weitergeleitet. Sind Sie zudem als Mitglied bei dem betreffenden Sozialen Netzwerk eingeloggt, so kann der Betreiber des sozialen Netzwerkes den Besuch auf unserer Seite Ihrem jeweiligen Nutzer‐Account zuordnen. 

Wenn Sie nicht möchten, dass die sozialen Netzwerke Daten über Ihren Besuch auf unserer Internetseite sammeln und speichern, müssen Sie sich vor dem Klick auf das Logo aus Ihrem jeweiligen Nutzer‐Account bei diesen sozialen Netzwerken ausloggen. 

Aktivieren Sie die Datenübermittlung durch Betätigen des entsprechenden Links kommt es zu folgender Datenübertragung: 

LinkedIn
Auf unserer Seite ist das Logo des sozialen Netzwerks LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland) integriert. 

Das Logo wird erst aktiviert, wenn Sie es anklicken. Auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO wird dann über das Logo eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem LinkedIn‐Server hergestellt. LinkedIn erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP‐Adresse unsere Seite besucht haben. Wir sind für diese Datenerhebung und Weiterleitung an LinkedIn zusammen mit LinkedIn gemeinsam verantwortlich.

Wir weisen darauf hin, dass für die weitere Verarbeitung der übermittelten Daten sowie deren Nutzung LinkedIn verantwortlich ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Den Datenschutzbeauftragten bei LinkedIn Ireland können Sie über folgenden Link kontaktieren:  https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/TSO‐DPO

Wenn Sie nicht wünschen, dass LinkedIn den Besuch unserer Seite Ihrem LinkedIn‐Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem LinkedIn‐Benutzerkonto aus, oder Aktivieren Sie die „Seite‐teilen“‐Funktion nicht.

Twitter
Auf unserer Webseite ist das Logo des sozialen Netzwerks Twitter integriert: Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. 

Durch das Benutzen des Twitter‐Logos werden die von Ihnen besuchten Seiten mit Ihrem Twitter‐Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. 

Wir weisen darauf hin, dass wir als Seitenbetreiber keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto‐Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Weitergabe von Daten an Dritte

Soweit nachfolgend oder in den vorhergehenden Abschnitten nicht ausdrücklich ausgewiesen, werden Ihre Daten nicht an Dritte oder andere Empfänger weitergegeben.

Wir geben Ihre persönlichen Daten auch nur dann an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f  DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

 

Speicherdauer

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt.

Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie eine etwaige Einwilligung widerrufen bzw. wenn die Daten für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine berechtigten Interessen oder gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. 

Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten der Nutzer, die aus handels‐ oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (z.B. Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (z.B. Handels‐ und Geschäftsbriefe, steuerrelevante Unterlagen).

Betroffenenrechte

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Senden Sie hierfür bitte einfach eine E‐Mail an post[at]stuttgart.de.

Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung

Des Weiteren haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass

- Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich berichtigt werden (Recht auf Berichtigung);

- Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden (Recht auf Löschung) und

- die Verarbeitung eingeschränkt wird (Recht auf Einschränken der Verarbeitung).

Senden Sie hierfür bitte einfach eine E‐Mail an post[at]stuttgart.de.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Senden Sie hierfür bitte einfach eine E‐Mail an post[at]stuttgart.de.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Senden Sie hierfür bitte einfach eine E‐Mail an post[at]stuttgart.de.

Beschwerderecht

Sind Sie der Ansicht, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wie z.B. beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden‐Württemberg, E‐Mail: poststelle[at]lfdi.bwl.de.

Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung bei einer etwaigen Änderung der Rechtslage, des auf der Website angebotenen Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen. Dies gilt jedoch nur im Hinblick auf Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern Ihre Einwilligung erforderlich ist oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.

Sie können sich über etwaige Änderungen regelmäßig in dieser Datenschutzerklärung informieren.

(Stand: März 2021)